Magnetfolien - Flexibilität für Ihre Ideen 

 
HOME   |    Impressum  |    Magnetfolien

 

Magnetfolie.info - Die praktischen Seiten des Magnetismus

Magnetische Kräfte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie begegnen uns zuhause, in der Schule und im Beruf. Kein Auto würde ohne den Magnetismus fahren, an keinem Fahrrad würde Licht brennen.

Es geht auf diesen Seiten nicht um physikalische Grundlagen, sondern um das Verständnis und die Anwendungsmöglichkeiten real existierender magnetischer Produkte.
Chemiker und Physiker mögen verzeihen, wenn manche Sachverhalte hier nur sehr schematisch bzw. stark vereinfacht dargestellt werden. Diese Seite versucht, auf einfache und verständliche Weise, Fragen von Anwendern magnetischer Produkte zu beantworten, die im Laufe von Jahren zusammengetragen wurden.

Diese Seite wird ständig erweitert.  (aktueller Stand: 04/2017)

 


Kontakt: info@Aufkleber-Land.de

Magnetismus - Grundlagen

Magnetismus ist unsichtbar. Wir können ihn nicht hören, nicht riechen und nicht fühlen. Aber wir können magnetische Kräfte, mit Tricks, sichtbar machen.
Magnetismus begegnet uns heute in allen Bereichen unseres Lebens. Von der magnetischen Pinwand, bis zum Fahrraddynamo sind magnetische Kräfte im Einsatz.

Es wäre eine zu große Aufgabe, alle Formen des Magnetismus beleuchten zu wollen. Wir beschäftigen uns hier daher mit Dauermagneten und dem Ferromagnetismus.

An den meisten magnetischen Anwendungen, die wir hier betrachten wollen, ist in irgendeiner Form der Ferromagnetimus beteiligt. (Ferrum ist lateinisch für Eisen)
Es geht also im weitesten Sinne um eisenhaltige Materialien.

Stahlmagnete sind extrem spröde und lassen sich nicht biegen. Sie brechen eher. Wie kann es dann also flexible Materialien, wie etwa Magnetfolien geben?
Die Antwort ist einfach: Kleinste Eisenteilchen sind in flexible Materialien eingebettet und bewirken die magnetische Kraft. Praktisch werden Magnetfolien und Magnetbänder hergestellt, indem magnetisches Pulver mit einem Kunststoff vermischt wird.

Und weil wir gerade dabei sind klären wir auch gleich eine Frage, die im Umgang mit Magnetfolie immer und immer wieder aufkommt:  

Gibt es auch transparente Magnetfolie?

Wir beantworten die Frage auf unserer Seite Magnetfolien.

Magnetismus und der Luftspalt

Magnetismus kann viele Stoffe durchdringen. Neben der Luft gehören dazu Glas, Wasser, organische Gewebe und vieles mehr. Durch eisenhaltige Stoffe dringt der Magnetismus hingegen nicht so leicht. Er wird stark abgeschwächt oder verschwindet gar vollständig.
Aber auch der Durchdringung von Luft und anderen Materialien sind Grenzen gesetzt. Mit zunehmender Entfernung vom Magneten nimmt die magnetische Kraft stark ab.
Man spricht bei der Entfernung zwischen einem Magneten und seinem Haftgrund oder einem anderen Magneten vom Luftspalt.
Auf welche Entfernung ein Magnet noch welche Kraft entwickeln kann, hängt im Wesentlichen von der Stärke des Magneten und der verwendeten Fläche ab. Als Faustregel gilt aber: Bei einem Luftspalt von NULL ist die magnetische Anziehung am Größten.
Mit zunehmender Entfernung sinkt die magnetische Kraft rasch ab.
Insbesondere im relativ schwach magnetischen Bereich, in dem wir unsere technischen Anwendungen mit Magnetfolie und Magnetbändern finden, wirken sich schon Luftspalte von einigen Millimetern deutlich aus.

 

Wenn Sie hochwertige magnetische Produkte suchen, wie etwa:

 

dann werden Sie sicher fündig bei: Aufkleber-Land.de

Auch Restposten und Schnäppchen, rund um den Magnetismus und seine Anwendungen finden Sie unter Aufkleber-Land.de.

Weitere interessante Links:

 

Schließlich möchten wir Sie noch auf ein Produkt aufmerksam machen, das zwar nicht magnetisch, dafür aber ungemein hilfreich und beliebt ist:

Aufkleber Bitte keine Werbung einwerfen
Stoppen Sie die Werbeflut in Ihrem Briefkasten!